Wählen Sie Ihre Sprache:
 

Über mich

Schon als kleines Kind entdeckte ich meine Begeisterung für Pferde und diese ist mir bis heute geblieben.

Mit fünf Jahren begann ich zu voltigieren, um zwei Jahre später mit dem Reitunterricht anzufangen.

Mit meinem Pferd bekam ich die ersten Einblicke in den Turniersport, nach einigen zaghaften Versuchen in Dressur und Vielseitigkeit fand ich meine Leidenschaft für den Springsport wo ich auch einige Jahre aktiv teilgenommen habe.

Nach meiner Matura begann ich mit dem Studium der Veterinärmedizin. Schon während des Diplomstudiums verbrachte ich viel Zeit mit Volontariaten an der Pferdeklinik, der veterinärmedizinischen Universität Wien.

Die Institute für Orthopädie, Chirurgie und Interne Medizin waren meine Hauptaufenthaltsorte.

Nach meinem Abschluß begann ich bei praktizierenden Pferdetierärzten mitzuhelfen.

Bei all diesen Tätigkeiten mußte ich leider feststellen, daß die Pferdezahnpflege in der Ausbildung zu kurz kommt. Damit war für mich klar, daß ich eine zusätzliche Ausbildung für equine Dentistry machen und wollte.

Bei meiner Suche stieß ich auf Louis Pequin. Louis beschäftigt sich seit langer Zeit mit der Behandlung von Pferdezähnen. Sein Leitspruch „Contact, Movement and Balance“ sind auch für mich Begriffe des täglichen Lebens geworden.

Horse Dentistry ist eine vollkommen einleuchtende und logische Sache der ich auch als Tierarzt nur zustimmen kann.

So belegte ich Louis Kurs und begann Pferde nach seiner Methode zu behandeln. Nach erfolgreicher Prüfung wurde ich zu einem nach Pequinox zertifiziertem Pferdedentalpraktiker. Nach meiner Rückkehr aus Deutschland begann ich auch in Österreich Pferde zu behandeln.

Es ist für mich immer wieder ein gutes Gefühl, wenn ich einem Pferd helfen konnte, indem ich sein Maul wieder in Balance gebracht habe. Meist hilft das auch dem Reiter bei der täglichen Arbeit mit seinem Pferd.